Trickfilm- AG

Neue Bilder aus den Trickfilm-Projekten

Es gibt tolle neue Bilder aus den aktuellen und älteren Trickfilmprojekten. Einfach auf den Link klicken und anschauen!

Das Leben der Dinge www.karen-brosi.de/leben_der_dinge.html

Erfinderstadt und andere Geschichten www.karen-brosi.de/erfinderstadt.html

Neues vom Ferenderinator www.karen-brosi.de/ferenderinator_neu.html

Wenn die Wörter laufen lernen www.karen-brosi.de/laufen_lernen.html

Zur Zeit sind die Kinder des WUV-Kurses und der Trickfilm-AG (Klasse 1/2) übrigens im Endspurt für ihre neuen Filme „Das Leben der Dinge“ und „Erfinderstadt und andere Geschichten“. Die vielen geduldig animierten Szenen müssen jetzt nur noch vertont und zusammengeschnitten werden. Und dann feiern wir bald Premiere!


AG für die SAPH

Auch in diesem Schuljahr machen die Kinder der Klassenstufe 2 den Wörtern wieder Beine. Freut euch auf die wimpernklimpernde Lady, die gefräßige Giraffe, eine echt gruslige Geisterbahn und den verknallten Piraten! Demnächst in diesem Kino.

Wir arbeiten mit Kamera, Stativ, Laptop und Tonaufnahmegerät!
Leitung: Karen Brosi www.karen-brosi.de


Das Leben der Dinge

Trickfilm-Projekt im Rahmen des verbindlichen Wahlunterrichts (WUV) im Schuljahr 2017/18

Was denken eigentlich all die Dinge, die uns in der Schule täglich umgeben? Und was machen sie, wenn wir nicht dabei sind? Diesen Fragen gehen wir im Schuljahr 2017/18 mal auf den Grund.

Projektleitung: Karen Brosi www.karen-brosi.de

 

Wenn die Wörter laufen lernen - im Kino!

Im Rahmen des Pestalozzi-Kurzfilmtags, am 20.12.2017, wurde unser SAPH-Trickfilm Wenn die Wörter laufen lernen im Bali-Kino in Zehlendorf gezeigt!

 

Juhuu! Wir haben gewonnen!

Mit unserem tollen SaPh-Trickfilm-Projekt Wenn die Wörter laufen lernen aus dem Schuljahr 2016/17 haben wir beim Deutschen Multimediapreis für Kinder und Jugendliche MB21 2017 den Sonderpreis DigitalARTisten gewonnen. Wir freuen uns sehr!

Mit 41 Personen (Kinder, Eltern, Geschwister und VertreterInnen der Schule) sind wir vom 10.11. - 12.11.2017 zum Medienfestival nach Dresden gereist und konnten dort, in den Technischen Sammlungen, zwei Tage lang in einer riesigen Ausstellung und im Museumskino alle Gewinnerbeiträge entdecken und ausprobieren. Besonders begeistert haben uns dabei so verrückte Dinge wie der „Bügelperlen-Plattenspieler „(der Farben in Töne umsetzen kann) und das Spiel „Minecraft 4D“ (in dem der Regen wirklich nass ist und der Wind wirklich bläst).

Ein besonderer Höhepunkt war natürlich der Auftritt der SaPh-FilmemacherInnen beim „internen Abend“ der PreisträgerInnen, bei dem sie ihr Projekt wirklich toll und sehr souverän einem großen Publikum vorgestellt haben und - klar! - die öffentliche Preisverleihung.


Neues vom Ferenderinator

Trickfilm-Projekt im Rahmen des verbindlichen Wahlunterrichts (WUV) im Schuljahr 2016/17

Flugzeug, Tausendfüßler, Monster, Superheldin, Zwilling, Minecraft-Männeken, Riesenkalmar... In wen oder was würdest du dich verwandeln, wenn du könntest? Und was würde dann wohl passieren?

Projektleitung: Karen Brosi (www.karen-brosi.de)


Wenn die Wörter laufen lernen

Trickfilm-AG für Kinder der SAPH im Schuljahr 2016/17

Von „A wie Affe“ bis „Z wie Zahnbürste“ setzen die SAPH-Kinder in einer neuen Trickfilm-AG für die Kleinsten ihre Lieblingswörter in Bewegung.
Heraus kommt ein trickfilmisches Wörterbuch: zur Verwendung für zukünftige Leseanfänger und alle anderen, die schreiben lernen oder deutsch lernen wollen.

Leitung: Karen Brosi


Unsichtbar

Trickfilm / 17 min / 2016

Mit sehr viel Geduld haben die WUV-Kinder 2015/16 in tollen Bildern Gegenstände aus ihrer Umgebung regelrecht zum Leben erweckt: Wie von Geisterhand bewegt öffnen sich Türen, beginnen Klavier und Schlagzeug von selbst zu spielen, gehen Wasserhähne einfach an und beschreiben sich Tafeln selber. So sieht es aus, wenn die Unsichtbaren ihre Späße treiben...
Am 13. Juli 2016 haben wir in der Aula Premiere gefeiert.

Projektleitung: Karen Brosi


Unsichtbar

Trickfilm-Projekt im Rahmen des verbindlichen Wahlunterrichts (WUV)
im Schuljahr 2015/16

Vorsicht, Kinder und Erwachsene der Carl-Humann-Grundschule!

Ab sofort könnte es passieren, dass Ihr merwürdige Dinge beobachtet. Dass Gegenstände nicht mehr an ihrem gewohnten Platz stehen oder sich sogar von selbst bewegen.
Dahinter stecken die Kinder des aktuellen Trickfilmkurses, die sich für ein Schuljahr unsichtbar machen wollen und sich schon allerhand Streiche ausgedacht haben...

Projektleitung: Karen Brosi  www.karen-brosi.de


Word-Diver - The second season

Im zweiten Schulhalbjahr 2014/15 hat der Word-Diver (deutsch: Wort-Taucher) sein Comeback (Rückkehr) in der Carl-Humann-Grundschule gefeiert!
Für alle die es noch nicht wissen: Der Word-Diver ist eine Trickfilmfigur mit besonderem Auftrag. Immer in voller Tauchmontur unterwegs, sammelt er englische Wörter – zu allen Themen, die ihn und Euch interessieren. Nachdem er sich schon früher mit so interessanten Dingen wie „fast food“, „first love“ und „explosive“ beschäftigt hat, lernt der Word-Diver in der zweiten Staffel die bezaubernden „mermaid twins“ kennen, amüsiert sich in einer „underwater discotheque“ und versucht sich im „weightlifting“ und „yoga“.
Überall gibt es interessante Wortschätze zu heben! Von Kindern der vierten und sechsten Klassen liebevoll gebastelt, toll animiert und vor allem profimäßig vertont - und zwar „in English“!!

Projektleitung: Karen Brosi


ANGST!

Ein künstlerisch-trickfilmisches Forschungsprojekt über einen Zustand, den
jeder kennt und keiner haben will
Über zwei Schuljahre haben die Trickfilmkinder der Carl-Humann-Grundschule sehr ausdauernd und engagiert an ihrem Film ANGST! gearbeitet.
In beeindruckenden Bildern erzählen die jungen FilmemacherInnen darin selbst erlebte oder gefundene Geschichten von kleinen und großen Ängsten.
In einer Animation haben sie zum Beispiel die Angst „materialisiert“ und haben so sichtbar gemacht, wo man die Angst im Körper spüren kann oder an welchen Orten sie einen bevorzugt befällt. Um dann das unheimliche Szenario durchzuspielen, dass die Angst wächst und wächst und wächst.
Andere Szenen zeigen, wie Schatten von eigentlich vertrauten Dingen plötzlich bedrohlich lebendig werden oder wie jedes Kind seinem persönlichen Monster begegnet.
Animiert wurden die einzelnen Szenen in verschiedenen Trickfilm-Techniken und
dann am Computer zu einem vierundzwanzigminütigen Film montiert.
Am 31.3.2014 haben wir im Kinder- und Jugendclub W24 mit Familien, FreundInnen, MitschülerInnen und anderen Fans, Popcorn und Getränken eine tolle Premiere gefeiert!

Projektleitung: Karen Brosi


Ferenderinator beim Sommertreff Medienkompetenz

Mit unserem Trickfilmprojekt Ferenderinator waren wir am 10. Juli 2013
zum Sommertreff Medienkompetenz, einer Veranstaltung der Gesellschaft
für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und des Kinderund
Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF), in die Thüringer Landesvertretung
(Berlin) eingeladen.
Unsere TrickfilmerInnen durften dort gemeinsam mit der Projektleiterin Karen
Brosi ihren Film und eine kleine Ausstellung, neben anderen „herausragenden
Medienprojekten“, einem Fachpublikum präsentieren.
Wir haben ein tolles Feedback bekommen und wir hatten den Eindruck,
dass einige Erwachsene sehr mit dem Gedanken gespielt haben, es auch
einmal mit dem Ferenderinator (unserer Verwandlungsmaschine) zu versuchen...

Zur Erinnerung: www.karen-brosi.de/ferenderinator.html

 

"Trickfilmschmiede" in der Carl-Humann-Grundschule

Schon seit 2008 entstehen an unserer Schule außergewöhnliche Trickfilme.
Zusammen mit der Künstlerin Karen Brosi haben inzwischen viele talentierte junge
Filmemacherinnen und Filmemacher an spannenden Trickfilmprojekten gearbeitet.
Im Team beschäftigen sich die Kinder intensiv mit bestimmten Themen (zur Zeit
wird zum Beispiel die „Angst“ erforscht) und setzen ihre Geschichten mit künstlerischen
Mitteln und der notwendigen Technik (Kamera, Stativ, Tonaufnahmegerät,
Videoschnittprogramm) um.
Von der ersten Idee bis zur öffentlichen Filmpremiere erleben die Kinder so den
gesamten Prozess einer Filmproduktion.
Wir freuen uns sehr, dass alle Trickfilme, die bisher an der Carl-Humann-Grundschule
entstanden sind, mit Preisen und anderen Auszeichnungen geehrt wurden.
In drei aufeinanderfolgenden Jahren waren wir (mit insgesamt vier Filmen) anlässlich
der Verleihung des Deutschen Multimedieapreises für Kinder und Jugendliche
zum mb21-Festival nach Dresden eingeladen und drei unserer Filme wurden sogar
auf internationalen Festivals (in Deutschland, Österreich und Ungarn) gezeigt.

Zu allen Projekten gibt es hier Bilder und kurze Beschreibungen:
www.karen-brosi.de